Das Leiden der Spree #Bergbaufolgen

Eine interaktive Fotoausstellung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oder-Spree und Spree-Neiße wird zur Zeit nicht ausgestellt.

Zuvor lief die Ausstellung erfolgreich im Landtag Brandenburg, in Beeskow, Golzen/Neu-Zittau, dem Naturfreundehaus in Berlin und der GLS Bank in Berlin.

Wenn Sie Interesse an der Ausstellung haben schreiben Sie einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie können die Ausstellung kostenlos ausleihen und ausstellen. Sie tragen lediglich die Verantwortung und die Organisation des Aufhängens etc. Wir helfen aber auch gerne weiter.

14. Abgestorbene Bäume in der Gemeinde Grünheide

Abgestorbene Bäume in der Gemeinde GrünheideEin Grund für das Hochwasser in der Gemeinde Grünheide ist der Transport der Braunkohle für die Kraftwerke Berlins.

Weil die Kohleschiffe nicht mehr unter den Berliner Brücken durchfahren können, wird bei heftigen Regenfällen das Wasser vor den Toren Berlins aufgestaut. Das kann wie im Jahr 2011 zu Hochwasser führen.

Weiterlesen...

15. Betonfraß an Berliner Brücken

Betonfraß an Berliner BrückenSulfate gehören zu den betonschädlichsten Wasserinhaltsstoffen. Bei einer Sulfatkonzentration > 450 mg/L sind Schäden an Betonbauwerken nicht auszuschließen.

Dieses gilt vor allem für vorhandene ältere Bauwerke. Hier ist der Gehalt an Zement nicht immer bekannt. Die Schäden an den Brücken muss die Allgemeinheit tragen.

Weiterlesen...

Diese Seite ist ein Service von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg

Twitter

Nutze einen oder mehrere der folgenden Hashtags in deinen Tweets und erscheine hier bei Twitter auf braunespreewatch.de: #brauneSpree #Verockerung #Tagebaufolgen #Spreeverockerung #Bergbaufolgen #KlareSpree

Sollte der Twitterfeed nicht angezeigt werden, könnte das an einem Ad- oder Trackerblocker liegen. Einfach für braunespreewatch.de deaktivieren und schon geht es wieder!

Suche